Schneller Getränkekühler

Im Sommer spontan eine Flasche Weißwein, Rosé oder Champagner auf Trinktemperatur runterkühlen? – Kühlschrank und Gefrierfach sind als kurzfristige Lösung nicht geeignet, im Gefrierfach könnte die Flasche außerdem platzen. Mit Salz bringen Sie die Flasche in wenigen Minuten auf Trinktemperatur.


Salz hilft beim schnellen Kühlen von Sekt- und Weinflaschen.

Wie das geht? Salz mit gestoßenem Eis / Eiswürfeln und Wasser etwa zu gleichen Teilen mischen und in den Sektkühler oder ein vergleichbares geeignetes Gefäß geben, die Flasche bis zum Hals hineinstellen und das Ganze ab und zu leicht rütteln. In weniger als 20 Minuten ist die Trinktemperatur erreicht. Barkeeper nennen diesen Vorgang übrigens Frappieren (auf Serviertemperatur bringen).

Das Ganze funktioniert aufgrund von zwei parallel laufenden Prozessen, die mit dem Salz zusammenhängen. Zunächst löst sich das Salz im Wasser zu einer Salzlösung und senkt deren Gefrierpunkt in Abhängigkeit von der Salzkonzentration um bis zu 21 Grad. Gleichzeitig schmilzt das Eis aufgrund der höheren Umgebungstemperaturen. Bei beiden Prozessen müssen die bestehenden Strukturen (von Salz und Eis) aufgebrochen werden, wofür jeweils viel Energie benötigt wird. Diese wird in Form von Wärmeenergie dem Salz-Eis-Wasser-Gemisch entzogen, was eine deutliche und rasche Abkühlung zur Folge hat. Das funktioniert so lange, bis alle Eiswürfel aufgelöst sind. Dann sinkt die Temperatur nicht weiter, und die kühlende Wirkung auf die Flasche lässt nach.

Wichtig für den Erfolg ist, dass die Mischung stimmt: zu gleichen Teilen Wasser, Eis und Salz gut durchmischen, damit die Reaktionen schnell einsetzen und ablaufen können.